Trachten aus Stein

In unmittelbarer Nachbarschaft der Mauritiuskirche befindet sich dieses steinerne Trachtenpaar erstellt vom Bildhauer Raach-Döttinger

Auf der Südseite der Mauritiuskirche standen bis Anfang der 70er Jahre das alte Betzinger Schulhaus und mehrere  Bauernhäuser, die sich um einen geräumigen Hof scharten. Ihre Lage unmittelbar bei der Kirche und beim Pfarrhaus lassen darauf schließen, dass es sich hierbei um den Bereich des einstigen Widumhofs handelt. Inzwischen wurde der gesamte Komplex abgerissen und an seiner Stelle eine parkähnliche Anlage eingerichtet, in der man dieses steinerne Trachtenpaar finden kann.


Altes Schulhaus  und Bauernhäuser an der Südseite der Mauritiuskirche Ende der 60er Jahre

Das steinerne Trachtenpaar bei der Kirche nach einer Rasierschaum-Attacke in der Nacht zum ersten Mai. In Betzingen ist der alte Brauch des "Maiensteckens" noch durchaus verbreitet. In dieser Walpurgisnacht streunen die jugendlichen Einwohner des Ortsteil herum, um allerlei Schabernack zu treiben. Die Qualität ihrer Einfälle hat inzwischen niedrigsten Level erreicht und erschöpft sich im  Verteilen von Klopapier, Zahncreme, Ketchup und  Rasierschaum.........
Am Vorabend zum 1. Mai wird unweit des steinernen Trachtenpaares alljährlich ein Maibaum aufgestellt.