Die Betzinger Tracht
Trachtenträgerin vor Betzinger Kirche
Betzinger bei Heuernte
Trachtenpaar bei der Heuernte
Betzinger Trachtenmädchen auf Trippel
Die Männertracht besteht aus einem langen weißen Leinenkittel, dessen Schöße fast bis zu den Knöcheln reichen mit langer weißer Hose aus demselben Material. Die unverheirateten Männer besaßen eine rote Weste mit silbernen Knöpfen, die Verheirateten eine schwarze Samtweste. Unter der Weste tragen die Männer ein weißes Baumwollhemd, welches mit einer silbernen Hemdnadel zu schließen ist. Als Kopfbedeckung dient ein schwarzes Lederkäppchen.
 
 

Die Tracht der Frauen ist aufwändiger gearbeitet. Das wichtigste Stück ist der blaue Faltenrock, der unten mit einer Goldborte gesäumt ist. Oben geht der Rock ins rote Schnürmieder über, welches mit Silberborte und grünseidenen Bändern besetzt ist.

Bemalte Haustür in der Betzinger Mußmehlstraße und Ausschnitt daraus
Betzinger Trachtengruppe
Zwei Frauen in Betzinger Tracht
Zu allen gehört ein sog. Goller aus dunkelrotem Samt, der die Schultern und den oberen Rücken abdeckt, die Hemdärmel des weißen Leinenhemdes jedoch frei lässt.
Zur Frauentracht gehört auch der weiße Leinenschurz, über den rote und grüne Seidenbänder so um die Hüften zu schlingen sind, dass die Enden lang herabfallen. 
Die Kopfbedeckung ist ein lilafarbenes Deckelkäppchen, von dem beiderseits ein schwarzes Seidenband bis zu den Schultern fällt. In diese Seidenbändern verflechten die Frauen ihre Haare zu Zöpfen.
 

Die Betzinger Tracht diente auch schon einmal als Briefmarken-Motiv
Betzinger Trachtenpaar
Winterhilfswerk Abzeichen mit BetzingerTracht
Junge Betzingerinnen um 1900
Betzinger Trachtenmädchen 
an der Nähmaschine
Eigene Betzinger Trachtenpuppen Arten von Betzinger Trachten
Betzinger Trachten aus Stein Meine Großmutter Berta Rinker
Impressionen vom Trachtentag Postkarten mit Trachtenmotiven
Weitere Fotos von Trachtenträgern Trachten beim Festumzug Juli 2003
 
Die Betzinger Tracht als Werbeträger. Zur Sonderausstellung Markenzeichen Tracht

 
Betzinger Trachtengruppe bei der Einweihung der Hoffmannschule im April 1907